IPA spendet 3.333 Euro an ambulanten Kinder und Jugendhospizdienst Sterneninsel

Für drei Polizisten in der Sterneninsel einen Scheck zu halten, das war für den elfjährigen David klare Sache. Die Vertreter der IPA – Verbindungsstelle Pforzheim, die zur International Police Association, Deutsche Sektion e.V., gehört, kamen jüngst mit dem stolzen Scheck zum ambulanten Kinder und Jugendhospizdienst Sterneninsel. Das war ein freudiges und fröhliches Wiedersehen mit den engagierten Polizeibeamten (von links) Detlev Albrecht, Claus Grasberger und Bernd Schaffer. Zum Ball der Nationen ist Einsatzleiterin Angelika Miko im Rahmen des 60 jährigen Jubiläums der IPA im Mai zur Jubiläumsveranstaltung ins CCP eingeladen worden. „Das war ein tolles Fest mit großer Lebensfreude und bester Unterhaltung, – mit so vielen Polizisten“, scherzt Angelika Miko mit einem Lachen. Das kann auch Detlev Albrecht nur bestätigen, es habe allen Kollegen mitsamt Familien sehr gut gefallen. Claus Grasberger, Sekretär der IPA Pforzheim berichtet: „Wir haben uns bewusst im Februar nach einem Besuch in der Sterneninsel entschlossen, die wichtige Hospiz und Trauerbegleitung für betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu unterstützen“. Detlev Albrecht, der Verbindungsstellenleiter der IPA Pforzheim ergänzt: „Unsere Kameraden aus Pforzheim sowie unsere internationalen Gäste haben kräftig das Spendenschwein und die Sammelhüte gefüllt. Zur Schnapszahl (Glückszahl) von 3.333 Euro hat die IPA-Pforzheim dann noch aufgerundet“.

Foto: PF Kurier

Im Moment gibt es noch keine Kommentare



Die Kommentare sind geschlossen.

News Suche