Ausbildungsversicherung nach 18 Jahren an Fabienne P. übergeben

Vor ca. 18 Jahren wurde auf tragische Weise unser Kollege und IPA-Freund Markus P. getötet und hinterließ neben seiner Frau auch seine kleine Tochter Fabienne.

Zur Sicherung ihrer Ausbildung wurde eine entsprechende Versicherung abgeschlossen und über den IPA-Sozialfond angespart.

Nun konnte beim PP Mannheim die feierliche Übergabe an Fabienne P. stattfinden.
Der Präsident des PP Mannheim und IPA-Freund Thomas Köber war bei dem damaligen Ereignis sowie in der Folgebetreuung der Familie persönlich involviert und fand die passenden Worte. Landesgruppenleiter Dieter Barth freute sich über den besonderen Rahmen und überraschte Fabienne mit einem Sektpräsent, bevor Bundesschatzmeister Rolf Schubert die Zuwendungsurkunde mit einem Scheck mit mehreren Tausend Euro feierlich übergab. Christine Fleck, Sekretärin der IPA Verbindungsstelle Mannheim, und der Heidelberger Verbindungsstellenleiter Sigges Kollmar rundeten den würdigen Rahmen ab.
Fabienne zeigte sich sehr beeindruckt von dem hochkarätigen Aufgebot und freute sich riesig über die hohe Zuwendung. Begleitet von ihren Freundinnen bedankte sie sich sehr herzlich und betonte, dass sie das Geld in ihr Studium nach dem Abitur investieren möchte.

Insoweit hat der IPA-Sozialfond einmal mehr bewiesen, wie wichtig er sein kann und er trägt in diesem Fall zumindest ein Stück weit zur Absicherung des weiteren Berufs- und Lebensweges bei.

Bildunterschrift v. l. n .r.: Sigges Kollmar, Christine Fleck, Fabienne P., Thomas Köber, Rolf Schubert, Dieter Barth

Im Moment gibt es noch keine Kommentare



Die Kommentare sind geschlossen.

News Suche